Letztes Feedback

Meta





 

Geld zahlen um Helfen zu dürfen?!

Mein eigentlicher Plan für den Sommer 2015 war es ja,
einmal westlich von Deutschland:

Belgien-Niederlande-Dänemark-Schweden zu bereisen.

Ich als Student weis, dass die Chance bis dahin genug Geld zu haben um das Mit dem Zug oder dem Auto zu tun irgendwo zwischen niemals und AUF GAR KEINEN FALL liegt.

Also was will man machen, dann trampe ich halt.
Papa it damit überhaupt nicht einverstanden also muss ich auf jeden Fall irgendwen mitnehmen. Denn wer macht so etwas schon wenn er weis dass die Eltern u Hause sitzen und kurz vor dem Herzinfarkt stehen

Heute kam mir eine neue Idee. Ich könnte ein Soziales Projekt in einem Drittland unterstützen.

Johannes sagt: Lateinamerika ist super. Also habe ich mich gleich ans googlen gemacht.

1700€ dafür dass ich Menschen 4Wochen helfen darf?! Schlechter Witz oder was? und da ist bei den meisten Seiten noch nichtmal der Flug dabei.
Dass man den zahlen muss finde ich absolut in Ordnung aber mit 1700€ machen sich meine Eltern einen sau schönen Urlaub in Spanien oder was weis ich. und ich muss das zahlen um Menschen helfen zu dürfen?
Also entweder die Weltrettungsaktion wird nochmal verschoben oder ich finde noch etwas günstigeres.

Wenn man den Montag abschaffen würde, Wäre der Dienstag der Montag.

Der Tag begann beschissen. 2Stunden verschlafen, und dann auch noch der Brief vom Bafög-Amt im Briefkasten. Wozu bekommen die eigentlich alle ihr Geld? jetzt soll ich alles nochmal hinschicken? Wenn man da anruft ist eine total überforderte ältere Frau am Telefon die mir erklärt ich habe den Faschen Buchstaben und deswegen wäre sie nicht für mich zuständig. ich sollte doch morgen nochmal anrufen. &nd dann noch das Wetter dazu. Kalt & Nass. so richtig schönes, ich will keinen sehen und hören, geht alle sterben - Wetter Aufhören zu rauchen habe ich auf Morgen verschoben. - Heute ist nicht der richtige Tag. (Die perfekte Ausrede für alles.) Hab mich kurz in die Uni geschleppt um einen Termin zur Studienfachberatung zu machen weil ich im letzten Semester nicht genügend ects-Punkte hatte. & mir die Männergeschichten von Jelena anzuhören die seit 4 Wochen mit ihrem Freund eine offene Beziehung führt und so verletzt davon ist dass er nicht treu sei kann dass sie jetzt Trost findet indem sie ebenfalls rumbummst. Was tun Menschen nicht alles um nicht allein zu sein. Weil ihnen die Gesellschaft vermittelt nur mit einem Partner ein vollwärtiges Mitglied zu sein. Und 5 Jahre Beziehung schmeisst man nicht einfach weg auch wenn das bedeutet unglücklich zu sein. Also liebe unglücklich als allein.?! Ist das der Sinn von Beziehungen? Johannes hat mir gestern noch eine Nachricht geschrieben, er ist ein Paar Std in Nürnberg in würde vorbei kommen, im gleichen Atemzug fragte er dann gleich ob ich etwas da habe. Bis jetzt ist er noch nicht aufgetaucht. Es ging ihm wohl weniger um mich, als darum dass ich seine Wanderschaft mit Drogen unterstützen würde. Auf meine Antwort wir würden nichtmehr kiffen aber er könne sich trd mal sehen lassen kam nichts zurück. Wieder ein Mann der nur Interesse zeigt wenn er etwas will. Früher war es der Sex, heute sind es die Drogen. An meiner Wand hängen Rahmen mit Fotos von ihm. Ich denke ich habe nie angehört in ihn verliebt zu sein. Irgendwie traurig dass er noch nie darüber nachgedacht hat dass ich mich vor Jahren getrennt habe dass er seinen Traum verwirklichen und 3Jahre lang die Welt bereisen kann. Schon damals habe ich mir vorgenommen mehr an mich zu denken und weniger daran, dass es den Menschen in meiner Umgebung gut geht. Bis heute arbeite ich noch ein meinem Egoismus der nichtmal annähernd soweit ausgebildet ist, dass es reicht um in dieser einseitigen Welt glücklich zu sein. Gerade habe ich mein Thema zum Leitfadeninterview in Forschungsmethoden ausgearbeitet. Morgen werde ich es meiner Gruppe vorstellen. Forschungsmethoden.... - Letzte Woche ist Mark in unsere Gruppe gestoßen. Ein unglaublich attraktiver junger Mann im 7. Semester, der so wie ich die ersten Semester seiner Studiums schleifen lassen hat. Jetzt haben wir den ganzen Dienstag zusammen Vorlesung und das motiviert mich morgens aufzustehen. Obwohl ich nichts über ihn weis. - Bin ich genauso Oberflächlich wie die Menschen die ich seit Jahren verspotte? Die ihre große Liebe anhand ein Paar Fotos im Internet suchen? Nach den letzten Vorlesungen mit ihm ging es mir gut. Ich fühle mich aus irgendwelche Gründen in seiner Nähe sehr wohl, was vllt damit zusammenhängt dass ich kurz vor meinem Eisprung stehe und dass Tier in mir mich zur Fortpflanzung zwingt. Egal was der Auslöser dafür ist dass ich mich zu ihm hingezogen fühle, es unterstützt mein Vorhaben mein Studium durchzuziehen, also lasse ich es zu.